Traurig bin ich sowieso

Weisheiten wahr aber nicht schön

 

 

 

DAS BITTEN UND DANKEN IST UNSERE PFLICHT,

DOCH HELFEN KÖNNEN WIR UNS NICHT !

 

Willst Du glücklich sein im Leben,

trage bei zu Anderer Glück,

denn die Freude, die wir geben,

kehrt ins eigene herz zurück;

 

Ein Kind wartet auf die Maria-Zeller Bahn

WIR HÄTTEN GERNE MIT UNSEREM ENKEL EINE REISE UNTERNOMMEN:

AM LIEBSTEN MIT DER BAHN.  IMMER WENN WIR DIESES BILD SEHEN, DENKEN WIR

DAS IST UNSER ENKEL, HIER AUF DEN ZUG WARTEND.

DANN STEIGEN WIR ALLE EIN UND MACHEN EINE REISE DURCH DIE SCHÖNEN

LANDSCHAFTEN, SEHEN UNS BERGE UND WÄLDER AN.

ES WIRD EINE SCHÖNE REISE, AUCH WENN ES WINTER IST.

ABER ALL DAS IST VERLOREN GEGANGEN, DIE JAHRE VERLOREN UND

BESCHEIDENES GLÜCK VON ANDEREN KAPUTT GEMACHT!

UNSER GLÜCK HAT UNS VERLASSEN
WIR LEBEN NUR MEHR IN FINSTERER NACHT
WIR FANGEN AN DIE GANZE WELT ZU HASSEN
DIE NUR MEHR ANDERE GLÜCKLICH MACHT

In unserem Leben ist es Herbst geworden wie in diesen Wald

Die Zeit geht wie ein Rad herum

und dreht uns Alle um und um

kein Augenblick bleibt stehen

die Stunde flieht der Tag verweht

wir gehen und vergehen;

 

Die Zeit ist flüchtig wie das Glück

es nützt uns nur der Augenblick

den wir getreu verwalten.

Ein Werk zu tun und hier und dort

mit einer Hilfe einen Wort

die Stunde zu verhalten.

Wenn die Seele weint

 

  Hoch auf dem Felsen über dem Meer,

schauen wir den Wolken hinterher.

Es ist so still, wir hören nur den Wind

der sein Lied im Takt der Wellen singt.

 

Die Gedanken sie entflieh´n der Zeit,

weit zurück in die Vergangenheit.

Die Erinnerung stürzen auf uns ein

wir fühlen uns hilflos und allein.

 

Kinderträume brutal zerstört,

unser Flehen niemand hat es gehört

Was gescheh´n  ist schon so lange her,

doch noch immer wiegt es schwer.

 

Legt sich quälend auf unser Herz,

dass fast zerrissen wird vom Schmerz.

Keiner weis von unserer Pein,

wir kämpfen unseren Kampf mit uns allein.

 

Unsere  Welt.. nach außen- schön,

Jeder sieht nur was er will seh´n.

Nicht alles ist so wie es scheint,

man sieht keine Tränen wenn die Seele weint.

 

 

 

Ohne (Groß)-Familie ist alles nichts

 

DIE FAMILIE IST DIE STÄRKSTE BANDE;

ELTERN UND KINDER HABEN EINANDER BEI ZU STEHEN, LESEN WIR IM ALLGEMEINEN

BÜRGERLICHEN GESETZBUCH;

BEI KRANKHEITEN, FINANZIELLEN ENGPÄSSEN UND BEDRÄNGNISSEN VON AUSSEN BILDET

DIE FAMILIE NACH WIE VOR DEN STÄRKSTEN HALT;  BEI HILFE IN DER ERZIEHUNG, BEI RAT

IN SCHWIERIGEN LEBENSSITUATIONEN, STEHT DIE ÄLTERE GENERATION DER JÜNGEREN BEI;

WER STREIT UND TRENNUNG SUCHT,

STOSST DAS TOR ZUR HÖLLE AUF UND WIRD LEIDEN MÜSSEN;

 

 

 

Ein Mühlstein und ein Menschenherz

EIN MÜHLSTEIN UND EIN MENSCHENHERZ

WIRD STETS HERUMGETRIEBEN.

WO BEIDES NICHTS ZU REIBEN HAT,

WIRD BEIDES SELBST ZERRIEBEN.

Gedankenfreiheit

Die Gedanken sind Frei ?

 

Theorien der Hirnforscher

hehaupten beharrlich

die Idee der Freiheit

sei pure Illusion

ein Strom in den Synapsen

eine biochemische Reaktion

ein Hirnprodukt und weiter nichts;

 

die Thorie der Hirnforscher

ist freilich auch nur

eine Idee im Gehirn

eine Illusion von Illusionen

ein elektrisches Strömchen

ein bischen Chemie

ein Hirngespinst

und weiter nichts

 

Liebe und Erinnerungen

Immer wenn wir von Dir erzählen,

fallen Sonnenstrahlen in unsere Seelen.

Unsere Herzen halten dich gefangen,

so, als wärst Du nie gegangen.

Was bleibt, sind Liebe und Erinnerung.